Kirchen in Leuna

Gnadenkirchen Ockendorf

Nikolaikirche Rössen
Gnadenkirche Ockendorf


In den Jahren 1710 bis 1714 wurde durch den Baumeister Christian Trothe unter Verwendung alter Bauteile eine neue Kirche errichtet. Barocke Stilmerkmale prägen das Bild des Gotteshauses.

So hat der im Kern ältere Westturm auf quadratischem Grundriss den für diese Zeit typischen achteckigen Oberbau mit doppelt geschweifter Haube und geschlossener Laterne.

[ weiterlesen ]

Nikolaikirche Rössen

Nikolaikirche Rössen
Nikolaikirche Rössen


Die romanische Kirche St. Nikolai im alten Stadtteil Rössen wurde um 1303 als Kapelle erbaut. Über vier Jahrhunderte war sie den Christen in der dörflichen Gegend Mittelpunkt der Gemeinde.

Mit der Industrialisierung der Region Anfang des 20. Jahrhunderts wurde sie abwechselnd von den wachsenden evangelischen und katholischen Gemeinden genutzt bis ihre Kapazität nicht mehr ausreichte.

[ weiterlesen ]

Annenkirche Göhlitzsch

Annenkirche Göhlitzsch
Annenkirche Göhlitzsch


Am Standort der Göhlitzscher Kirche St. Annen wurde schon 1261 eine Kapelle errichtet. An ihrer Stelle wurde 1492 eine neue Kirche im gotischen Stil erbaut.

Das Portal in seiner heute noch erkennbaren Form stammt aus dem 16. Jahrhundert. Anfang des 18. Jahrhunderts bekam sie eine Orgel und 1798 wurde sie grundlegend saniert.

[ weiterlesen ]

Daspiger Kirche

Daspiger Kirche
Daspiger Kirche


Die Kirche ist das älteste Zeitzeugnis in der Ortschaft Daspig. Entsprechend ihres Charakters als Wenden- und Wehrkirche ist sie außerhalb des Dorfkerns errichtet. Sie wurde um 1300 aus Bruchsteinen gebaut.

Die Kirche selbst, die Kellergewölbe und der heute noch aktive Brunnen  sind aus dem gleichen Material und tragen die gleiche Handschrift.

[ weiterlesen ]

Kröllwitzer Kirche

Kröllwitzer Kirche
Kröllwitzer Kirche


Um das Jahr 1500 wurde der Grundstein für die Kröllwitzer Kirche gelegt. Sie ist ein beachtlicher spätgotischer Bau, der fast schon städtischen Charakter hat.

Die Kirche besteht aus weitem Chor und einer nordseitig angefügten Sakristei. Das westlich anschließende kurze Schiff ist von gleicher Breite und mündet im Süden in ein Renaissanceportal. Die spitzbogigen Fenster sind aus der Zeit um 1500.

[ weiterlesen ]

Friedenskirche Neurössen

Friedenskirche Neurössen
Friedenskirche Neurössen


1929 und 1930 wurde die Friedenskirche als größte Kirche des Kirchspiels in der typisch schlichten  Bauweise dieser Zeit erbaut.

Durch die aufstrebende Industrie am Standort Leuna  und den Zuzug vieler Menschen wurde ein geräumiger Kirchenbau nötig und das Ammoniakwerk stellte die nötigen Mittel zur Verfügung.

[ weiterlesen ]



Evangelisches Kirchspiel Leuna / Kirchplatz 1 / 06237 Leuna / Tel.: 03461/822935